15.11.2022

"Timeout - CoronaGezeiten" - Musikaufführung „mit laufenden Bildern“ am 15. November am Gymnasium in Maria Veen

Veranstaltung um 19 Uhr in der Aula der Schule.

Die Musik- und Kunstkurse der 11. Jahrgangsstufe (Q1) des Gymnasiums der Mariannhiller Missionare in Maria Veen präsentieren am Dienstag, dem 15. November die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten. Diese werden als „Hören mit laufenden Bildern" dargeboten: Die Schülerinnen und Schüler präsentieren eigene Kompositionen musikalisch, passend dazu abgestimmt zeigen sie gemalte und gezeichnete Kunstwerke. Die künstlerische Leitung haben Doris Hesselmann (Musiklehrerin) und Christiane Schmandt (Kunstlehrerin).

 

 

Zu den Hintergründen: Das Projekt wurde zu Beginn des Schuljahres 2021/22 in den Fächern Kunst und Musik ins Leben gerufen. Dabei litt die Arbeit stark unter den Einschränkungen durch Corona. Insbesondere die Vorgabe, im Musikunterricht nicht singen zu dürfen (wegen der Aerosole), begrenzte die musikalischen Möglichkeiten sehr. Den Projektleiterinnen war wichtig, in den Projekten auf diese besondere Zeit und die Befindlichkeiten der Schülerinnen und Schüler einzugehen. Die Kunstkurse haben sich sehr konkret auf die Pandemie-Erfahrungen bezogen, der Musikkurs hat seine Kompositionen etwas freier gestaltet. Die Schülerinnen und Schüler wollten ihre eigene Befindlichkeit, Emotionen und Situationen in den Blick nehmen: Gefühle wie Freude, Wut, Trauer, Verlustängste, Freundschaft und Liebe waren und sind nicht nur während der Corona-Pandemie aktuell, sie wurden und werden nur vielleicht intensiver wahrgenommen und konnten eventuell auch weniger mitgeteilt und damit verarbeitet werden. Im Fach Kunst stand die metaphorische Bearbeitung der Gefühle während der Coronazeiten im Mittelpunkt.

Im Musikprojekt konzentrierte man sich darauf, instrumental zu komponieren. Zwei Gruppen taten dies mithilfe von Musikprogrammen mit dem Ziel, Stücke mit elektronischer Musik zu entwickeln. Ganz unterschiedliche Stilrichtungen flossen in die Kompositionen und die Schülerinnen und Schüler entdeckten Instrumente, die sie vorher gar nicht beachtet haben (jegliche Art von Percussion-Instrumente, Glockenspiele, Xylophone etc.). Alles, was das schuleigene Instrumentarium bot, wurde genutzt. In einem Musikstück griffen die Jugendlichen auf Musik von Jóhann Jóhannsson zurück und bearbeiteten diese – es entstand ein völlig neues Musikstück. Entstanden sind sieben sehr unterschiedliche Musikstücke, die im zweiten Halbjahr vom gesamten Musikkurs umgesetzt und geprobt wurden. Im zweiten Halbjahr entstand auch die Idee, die Musik mit den Bildern der Künstler zu verbinden. 

Jetzt stehen die Kurse kurz vor der Aufführung und sind gespannt auf die Reaktionen des Publikums. Der Termin der Aufführung ist der 15. November um 19.00 Uhr. Wir laden alle herzlich ein, die Aufführung „Timeout - CoronaGezeiten" in der Aula der Mariannhiller Missionare mitzuerleben!

Die Schülerinnen und Schüler haben beschlossen, dass das Konzert als Spendenveranstaltung laufen soll und somit einem wohltätigen Zweck zugutekommen wird (dieser wird im Vorfeld bzw. am Abend bekanntgegeben). Der Eintritt ist also kostenlos – und im Anschluss bitten wir um Spenden.

Wir freuen uns über die Verwirklichung dieser Veranstaltung und danken allen Beteiligten für ihr tolles Engagement, vor allem Frau Schmandt und Frau Hesselmann für die Organisation des gesamten Projekts!

 


zum News-Archiv