31.01.2019

Ausbildung der neuen Medienscouts am GMV

Am Freitag, dem 19. Januar, machten sich vier Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Maria Veen auf zum ersten Workshoptag der Fortbildung der neuen Medienscouts im Borkener Kreishaus.

An insgesamt vier Tagen, verteilt auf mehrere Wochen, werden die vier Achtklässler Johanna Heinen, Luisa Rennar, Luitger Sander und Fynn Uhde zu Medienscouts ausgebildet, um zukünftig als Ansprechpartner bei medienbezogenen Fragen und Problemen zur Seite zu stehen. Gemäß dem Ansatz der „Peer-Education" können sie so durch Besuche in den verschiedenen Jahrgangsstufen ihr Wissen weitergeben und Gleichaltrigen helfen einen adäquaten Umgang mit Medien zu erlernen.
Der erste Workshoptag stand unter dem Motto „Internet und Sicherheit". Wie auch die Schülerinnen und Schüler von neun weiteren Schulen, erarbeiteten sich die Schulgruppen mit Hilfe eines Materialorders einen bestimmten Themenbereich. Johanna, Luisa, Luitger und Fynn setzten sich mit dem Bereich „Werbung und Abzocke" auseinander und klärten mit Hilfe einer Powerpointpräsentation ihre Workshopkollegen darüber auf, was sogenannte cookies und add-ons sind und wie man die Tricks der Werbemacher erkennt. Begleitet wurden die vier Schülerinnen und Schüler von den Medienscouts-Betreuungslehrern Frau Elsweier und Herr Kappenberg. Gespannt blickt die Gruppe auf die Zusammenarbeit am GMV und die weiteren Fortbildungstage in den nächsten Wochen.

Sophia Elsweier, Tobias Kappenberg


zum News-Archiv

powered by webEdition CMS