24.10.2018

Sportwochenende 2018 am Gymnasium Maria Veen

Es ist Mitte der Herbstferien in Reken und von Langeweile keine Spur zu sehen. 140 Kinder im Alter von 7-12 Jahren besuchten das Sportwochenende der TSG Reken e.V. am Gymnasium der Mariannhiller Missionare.

Nachdem die Kinder am Freitagmorgen von ihren Zimmerbetreuern in Empfang genommen worden waren und gemeinsam die Schlafräume eingerichtet hatten, ging es zum Kennenlernen der restlichen Betreuer und des Geländes auf den Schulhof. Auch die neue Schulleiterin des Gymnasiums, Sigrid Kliem, ließ es sich nicht nehmen, die Kinder an der Schule zu begrüßen und am Freitag durch das bunte Programm zu begleiten.
Da es in diesem Jahr für jedes Kind ein T-Shirt als Andenken und Namensschild gab, wurden diese noch schnell mit den Namen und weiteren Zeichnungen der Kindern verziert, bevor es zur großen Gelände-Kennenlernrunde ging.

Nach einem stärkenden Mittagessen folgte schließlich bei bestem Wetter die Olympiade. Hier absolvierten alle Kinder ein abwechslungsreiches Stationenprogramm mit Geschicklichkeits-, Denk- und Sportaufgaben. Außerdem legten die Teilnehmer in die Olympiade integriert das Deutsche Sportabzeichen ab - mit zum Teil herausragenden Ergebnissen. Beim abschließenden 800-Meter-Lauf ließen es sich dann auch die meisten Betreuer nicht nehmen, die zwei Runden um den Sportplatz gemeinsam mit den Kindern zu laufen und diese anzufeuern.

Beim Nachtspiel an diesem Abend wurde es bunt. Ausgestattet mit Knicklichtern und Taschenlampen versuchten die Betreuer als Zombies die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu fangen, blieben allerdings chancenlos gegen die vielen Kinder. Als Belohnung für ihren Sieg gab es daraufhin eine Filmauswahl, sodass alle nach den Filmen müde in ihre Schlafsäcke fallen konnten.

Auf das Frühstück am Samstag folgte ein großes CHAOS-Spiel. Und chaotisch wurde es auch während es Spiels, was dem Spaßfaktor aber keinen Abbruch tat. Überall sah man Kindergruppen nach den begehrten Aufgabenkarten suchen und Punkte sammeln, sodass eine Gruppe von Mädchen schließlich mit 38 Punkten als Sieger hervorging.

Gestärkt durch leckere Grillwürstchen war am Nachmittag wie in den Jahren zuvor Workshop-Zeit. Die Kinder konnten sich selbst aussuchen, ob sie sich sportlich beispielsweise bei Basketball, einem Parcours oder Step-Aerobic auspowern oder eher ruhigere Dinge wie Farb-Experimente, Werwolf-Spielen oder Yoga machen wollten.
Zwei besondere Highlights organisierten in diesem Jahr Peter Schotte, der einen Informatik-/Robotik-Kurs anbot, und Marius Dahl, der mit einer Auswahl an Kindern nach Groß Reken zur Tennisanlage fuhr und dort in Kooperation mit dem TC Reken ein Schnuppertraining anbot.

Dass es für Betreuer und Kinder ein gelungenes Wochenende war, konnte man am nächsten Morgen sehen. Zügig wurden die Schlafsachen und Koffer der Kinder in den Klassenzimmern gepackt, es wurde ordentlich gefrühstückt und schließlich wurden in der Turnhalle die letzten Fundsachen verteilt, bevor die Betreuer die müden, aber glücklichen Kinder an die Eltern übergeben durften. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gaben dabei ein sehr positives Feedback – eine Belohnung für alle Betreuerinnen und Betreuer an diesem Wochenende und Grund genug, bereits für das nächste Jahr zu planen.

Lisa Grabosch


zum News-Archiv

powered by webEdition CMS