17.09.2018

Hilfe für die Mitschülerinnen und Mitschüler

Schülerinnen und Schüler wurden als zertifizierte „Schülerberater*innen“ ausgebildet.

Am Gymnasium der Mariannhiller Missionare wird das Hilfsangebot für Schüler*innen erweitert. Erstmals wurden in der Oberstufe Schülerberater*innen ausgebildet. Das Konzept war von unserer Schulpsychologin, Schwester Ulrike, entwickelt und schon an anderen Schulen erfolgreich angewendet worden. Bei der Ausbildung an unserer Schule unterstützten sie Frau Mayer und Herr Rößing.
Der Gedanke dahinter ist, dass sich Kinder und Jugendliche bei Problemen eher „nicht-professionellen" Helfern in einem ähnlichen Alter anvertrauen. Die Schülerberater*innen bieten sich ihnen als Ansprechpartner*innen bei vertraulichen Fragen an, um ihnen zu helfen, „sich selbst zu helfen".
Nach einer intensiven Ausbildung (sechs Schulungen zu je zweieinhalb Stunden) können wir nun
sechs Schülerinnen und drei Schülern zum Zertifikat als „Schülerberater*in" gratulieren. Sie werden ab nun helfend bereitstehen, um gerade jüngeren Mitschüler*innen zu unterstützen, wenn sie aufgrund von zwischenmenschlichen Spannungen oder auch durch andere Drucksituationen Probleme haben.

Am Mittwoch, dem 12. September, wurden die Abschlusszertifikate von Frau Kliem überreicht. Wir beglückwünschen Jana Bernemann, Noah Böckenberg, Marc Domhöver, Franka Knappe, Christina Looks, Justus Sander, Lena Schäpers, Leandra Sühling und Lina Wehser zur erfolgreichen Ausbildung. Danke, dass ihr euch so toll für eure Mitschülerinnen und Mitschüler und für die Schule engagiert!

 

Die Schülerberaterinnen und Schülerberater mit Frau Kliem (links) sowie Schwester Ulrike und Herrn Rößing (rechts)


zum News-Archiv

powered by webEdition CMS